Wildlife & Natur im Fokus

Wildlife & Natur im Fokus

Eine eindrucksvolle Reise im Yukon und Alaska

Diese Tour ist ein Highlight für alle Wildlife- und Naturliebhaber. Sie führt von Whitehorse über Haines Junction nach Haines, Alaska. Von dort geht es über Skagway zurück nach Whitehorse. Die Tour ist für jedermann geeignet, inklusive Amateur- und Profifotografen. Es erwarten Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit verschiedene Tiere des hohen Nordens, eine beeindruckende und unendliche Natur mit ihren atemberaubenden Landschaften.

Reiseverlauf "Wildlife & Natur im Fokus"

Tag 1

Ankunft in Whitehorse

Willkommen in Whitehorse, Kanada’s True North. Willkommen in der Hauptstadt des Yukon. Sie werden von Ihrem persönlichen Reiseleiter am Flughafen abgeholt und in ihre Unterkunft gebracht.

Mehr ›

Nach einer Erfrischung treffen sie sich mit dem Reiseleiter, um über Ihre anstehenden Erlebnisse der nächsten sieben Tage zu sprechen.

Hotelübernachtung in Whitehorse

Minimieren

Tag 2

Whitehorse

Am ersten Tag im Norden Kanadas entdecken wir bei einer Stadtrundfahrt Whitehorse. Wir besuchen unter anderem den geschichtsträchtigen Schaufelraddampfer „SS Klondike“ und Miles Canyon, ein Stück des jungen Yukon River.

Mehr ›

Nachdem sie spannendes und informatives über den Yukon erfahren haben, besuchen sie das etwas außerhalb gelegene Yukon Wildlife Preserve. Das Wildgehege beherbergt außer Bären alle bekannten Tiere des Nordens in naturnaher Umgebung. Bei einem Spaziergang können sie die Tiere bestaunen, beobachten und fotografieren. Neben Rothirschen und Elchen erleben sie Bisons, Thin Horn Schafe, Bergziegen, Arktische Füchse, Karibus und viele andere Tiere. Optional können sie das Wildlife Preserve auch mit dem Bus erkunden.

Zum Abschluss des Tages entspannen wir alle gemeinsam in den Takhini Hot Springs, den heißen Quellen von Whitehorse, die sich ganz in der Nähe der Wildgeheges befinden. Also, auf keinen Fall vergessen, die Badehose bzw. den Badeanzug und ein Handtuch sowie etwas zu trinken (sehr wichtig, das heiße Wasser macht durstig) einzupacken.

Hotelübernachtung in Whitehorse

Minimieren

Tag 3

Fahrt nach Haines Junction

Wir fahren auf dem Alaska Highway in Richtung Westen, dabei halten wir unsere Augen immer offen für Wildlife. Wir bestaunen die immer größer werdenden Berge des Kluane Nationalparks. Dieser Nationalpark, der im Verbund mit drei weiteren Parks in Kanada und Alaska eines der größten UNESCO Weltnaturerbe darstellt, beinhaltet das größte nicht-polare Eisfeld der Welt.

Mehr ›

Wir empfehlen optional einen Rundflug über den Nationalpark und sein Eisfeld, der am Abend oder am kommenden Vormittag möglich ist, soweit es die Witterung zulässt.

In Haines Junction angekommen, besuchen wir das Besucherzentrum, welches zahlreiche Informationen rund um den Park, seine Flora & Fauna, die Gletscher und die vielen verschiedenen Tiere bereithält.

Am Nachmittag fahren wir weiter in Richtung Kluane Lake, wo wir auf einige Schaf-Sichtungen am Sheep Mountain hoffen. Am Kluane Lake sehen wir auch die Auswirkung einer geologischen Besonderheit, ausgelöst vermutlich durch die Klimaveränderung. Innerhalb von vier Tagen veränderte der Slims River (A’ay Chu), der vom Kaskawulsh-Gletscher gespeist wird, durch die Bildung einer riesigen Rinne aufgrund eines Gletscherabbruchs seine Fließrichtung. Anstatt in den Kluane Lake zu münden, und von dort aus in die Bering-See, fließt der Fluss heute in den Kaskawulsh River, von dort aus in den Alsek River und in den Golf von Alaska. Dadurch sinkt der Wasserspiegel des Kluane Lake, das frühere Flussdelta ist nur noch eine Kieswüste. Am Abend checken wir im Hotel in Haines Junction ein.

Hotelübernachtung in Haines Junction

Minimieren

Tag 4

Fahrt nach Haines, Alaska

Der heutige Tag gehört einer der schönsten Panoramastrassen der Welt, der Haines Road. Die Haines Road, eines der Top Highlights unserer Reise, verbindet Haines Junction und Haines (Alaska). Die Straße lädt aufgrund der Schönheit der Landschaft zu vielen Stopps während der Fahrt ein.

Mehr ›

Bei einem der Stopps gehen wir einige Schritte zu den Million Dollar Falls, einem kleinen Camp der frühen Goldgräber, das heute ein wunderschöner staatlicher Campground ist. Das tosende Wasser und die Wasserfälle sind ein weiteres Highlight. Die Haines Road ist gespickt mit einer Vielzahl an Gletschern. Sie werden aus dem Staunen nicht heraus kommen.

In Haines checken wir im Hotel ein und bereiten unsere Kameras vor, laden Batterien und freuen uns auf unseren ersten Versuch, Grizzlybären beim Lachse fischen zu beobachten.

Hotelübernachtung in Haines

Minimieren

Tag 5

Haines, Alaska

Der Tag beginnt schon sehr früh am Morgen, da die Chance, die Grizzlybären beim Frühstücken am Fluss zu beobachten, relativ hoch ist. Der frühe Vogel fängt den Wurm, das gilt auch für die Beobachtung der großen Bären.

Mehr ›

Wir verbringen den größten Teil des Tages an verschiedenen Aussichtspunkten, immer dort, wo die Wahrscheinlichkeit für Bären- und Weisskopfseeadler-Sichtungen am höchsten ist.
Geduld und etwas Glück, volle Kamerabatterien und sehr gute Teleobjektive helfen, um den Traum von einem Lucky-Shot wahr zu machen.

Hotelübernachtung in Haines

Minimieren

Tag 6

Haines, Alaska (optional: Tagesausflug Juneau)

Der heutige Tag steht wieder im Fokus der Bären- und Wildlifebeobachtung. Alternativ gibt es die Möglichkeit, einen Tagesausflug nach Juneau, in die Hauptstadt Alaskas zu unternehmen. Eine kleine Personenfähre bringt uns in der Inside Passage nach Juneau, der einzigen Hauptstadt eines US-Bundesstaates, die nicht auf dem Landweg erreichbar ist.

Mehr ›

Auf dem Weg nach Juneau und auch wieder zurück gibt es gute Chancen, Wale, Seelöwen und andere Meerestiere zu sehen und zu fotografieren.
In Juneau verbringen wir zwei Stunden, um die Stadt zu erkunden. Anschließend gehen wir zum städtischen Gletscher, dem Mendenhall Glacier, der uns in eindrucksvoller Art und Weise zeigt, wie schnell der Klimawandel auch den hohen Norden trifft.

Empfehlung: Bei Interesse empfehlen wir die Tour bereits frühzeitig zu buchen, da diese meist ausverkauft ist und kurzfristige Buchungen nicht möglich sind.

Hotelübernachtung in Haines

Minimieren

Tag 7

Fahrt nach Whitehorse

Heute nehmen wir Abschied von Haines, den Grizzlybären und den Weisskopfseeadlern. Mit der Fähre geht es nach Skagway, von wo aus wir auf dem South Klondike Highway zurück nach Whitehorse fahren.

Mehr ›

Auf dem Weg zurück in die Hauptstadt des Yukon passieren wir viele Highlights wie den White Pass, Carcross, Carcross Desert, die kleinste Wüste der Welt, den bekannten türkisfarbenen Emerald Lake und mehr. Natürlich halten wir auch auf dieser Fahrt die Augen offen, damit wir kein Wildtier am Wegesrand verpassen.
In Whitehorse angekommen checken wir ins Hotel ein und genießen ein abschließendes gemeinsames Abendessen und schwärmen über die Erlebnisse und die fotografische Ausbeute der vergangenen Tage.

Hotelübernachtung in Whitehorse

Minimieren

Tag 8

Rückflug / Anschluss-
programm

Heute heißt es Abschied nehmen. Mit vielen unvergesslichen Eindrücken aus den vergangen Tagen verlassen sie den Yukon oder setzen ihre Reise individuell fort.

Ähnliche Touren

Highlights of the Yukon
Highlights of the Yukon >

8 TAGE · Sightseeing of the Yukon

Das Yukon Territorium ist ein Paradies für Naturliebhaber.

Dawson City · Top of the World Highway Dempster Highway · Tombstone Mountains · Carcross · Whitehorse

$ 2.790
Expedition Arktis
Expedition Arktis >

11 TAGE · Expedition Arktis

Erleben Sie mit uns dieses Abenteuer, von dem Sie noch lange erzählen werden!

Whitehorse · southern Yukon with Emerald Lake · Carcross Desert · Skagway

$ 5.190
The Arctic Express
The Arctic Express >

5 TAGE · The Arctic Express

Auf dieser grandiosen Tour erleben sie die tief beeindruckenden Weiten des hohen Nordens von Kanada.

Whitehorse · Inuvik · Mackenzie Delta · Tuktoyaktuk

$ 2.990